alptransit-portal.ch – die grossen Eisenbahntunnel aus neuer Perspektive betrachtet

Gesucht: Lehrpersonen, die sich für Geschichtsunterricht begeistern

Das Alptransit-Portal ist ein Produkt des Bundesarchivs und präsentiert ausgewähltes Archivmaterial zur Neat. Audiovisuelle und schriftliche Quellen geben Einblicke in die Geschichte des grössten Schweizer Verkehrsprojekts der letzten Jahrzehnte.
Das Bundesarchiv (BAR) und die PH FHNW suchen Lehrpersonen mit einer Affinität für Geschichte, welche daran interessiert sind, diese Quelle für den Unterricht fruchtbar zu machen. Ziel ist es, Lernende die historischen Methoden (Heuristik, Kritik und Interpretation) selber erleben zu lassen und dabei den Weg der rein vermittelnden Geschichtsdidaktik zu verlassen.
Die teilnehmenden Lehrpersonen gestalten den forschend-entdeckenden Ansatz einer Fachdidaktik für Geschichte mit, der im Lehrplan 21 angedacht ist. Sie entwickeln Unterrichts-Ideen und testen diese in Ihrem Unterricht.

Weshalb mitmachen?

Die Arbeit in Archiven und das Studium von Originalquellen gehört zum Kerngeschäft eines Historikers. Allerdings liess sich dieser Zugang bisher kaum in den Unterricht der Volksschule übertragen. Archive sind nicht dafür eingerichtet, dass ganze Schulklassen darin produktiv arbeiten können. 
Mit dem Alptransit-Portal virtualisiert das Bundesarchiv ihre Archivmaterialien und organisiert diese äusserst ansprechend als Website. 
Schülerinnen und Schüler bekommen damit einen attraktiven Zugang und erwerben nicht bloss historisches Wissen, sondern können Geschichte aus der Perspektive eines Historikers erkunden und ziehen ihre eigenen Schlüsse. 

Ihr Aufwand

Das Projekt startet im Herbst 2017 mit einem Workshop-Tag am 18. Oktober im Bundesarchiv. An diesem Tag werden das Portal vorgestellt, didaktische Bezüge hergestellt und konkrete Unterrichtsideen skizziert. Einige dieser Ideen testen Sie anschliessend in ihrem Unterricht. 
Die Arbeit an den Workshops wird mit 80.–/Stunde abgegolten und die Fahrspesen werden vergütet.

Ihr Profil

Sie sind eine Lehrperson mit einer Affinität für Geschichte. Sie unterrichten in der Volksschule (5. bis 9. Klasse) und können bereits auf eine gewisse Erfahrung auf dieser Schulstufe zurückblicken. Ausserdem sollten Sie gegenüber digitalen Medien keine Berührungsängste haben.

Alle Informationen als PDF

Anmeldung und weitere Infos

Pädagogische Hochschule FHNW
Institut Weiterbildung und Beratung
Campus Brugg-Windisch
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch

Lorenz Möschler
lorenz.moeschler@fhnw.ch